Fremde Welten

Video-Mapping im öffentlichen Raum mit Motion-Tracking-Interaktionsmöglichkeit fürs Publikum.


Aufgabengebiete

Konzeptentwicklung, Organisation und Umsetzung als Gruppenarbeit
mit Mentoring von Philipp Geist.
Durch Projection-Mapping werden „Fremde Welten“ aufgedeckt
und die gewohnte Umgebung wird verwandelt.

 


Interaktives Feature

Über einen Kinect-Sensor kann durch Handbewegungen die Projektion
beeinflusst werden. Technische Umsetzung:  Laura Anzola.

Option 1: Handbewegung verändert die Färbung der Szene.

Option 2  Positionswechsel der Hand beeinflusst die Größe der Spinne.